Tweets von @fohlenfutter
Borussia @Twitter
Tippspiel


34. Spieltag


Marco2811 (386Punkte)
Joschi (379 Punkte)
Frank1001 (361 Punkte)

Spieltagssieger: Joschi

Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Gast am Mo 20 Mai 2013 - 18:20

Hab keinen Thread zu dem Thema gefunden. Also mach ich ma einen auf.

Also mit der Saison die vor 2 Tagen beendet wurde bin ich im großen und ganzen zufrieden, zumindest was den Tabellenstand und die Punkteausbeute angeht. Wir haben 3 sehr gute Spieler verloren, mussten auf 3 Hochzeiten gleichzeitig tanzen, haben hauptsächlich junge Spieler aus unterklassigen Ligen verpflichtet die am Anfang ihrer Karriere stehen und sich erstmal an die Bundesliga gewöhnen mussten.
Nach anfänglichen Problemen mit individuellen Fehlern vorallem von den neuen Spielern hat es Lucien hinbekommen die Mannschaft nach einigen hohen Pleiten wieder zu stabilisieren. Dazu musste Favre einen Marx aus der Schatulle holen um einen Xhaka aus der Schusslinie zu holen der sich durch unnötige Interviews das Leben selbst schwermachte. Leider hat man in der Winterpause nicht nachgelegt obwohl man wusste welche Defizite die Mannschaft hat, de Camargo wurde abgegeben ohne das ein neuer kam. Fand ich eigenartig, aber gut dachte ich, dafür kriegen Younes und Mlapa mehr einsatzchancen. Nachdem die Rückrunde eigentlich gut begann, mutierte unser Spiel zum Angsthasenfußball und man offenbarte vorallem auswärts fehlende Durchschlagskraft und fehlende Flexibilität in der offensive. Ein schwacher Arango nach der Winterpause und die extremen Formschwankungen bei den "alten" Spielern brachten uns im Endeeffekt dahin wo wir es eigentlich leistungsmäßig verdient haben, auf Platz 8 und außerhalb der Europa-Plätze.
Ohne einige glückliche Punkte wie z.B. gegen Leverkusen und die Traumtore von Arango ständen wir am Ende noch schlechter da.

Das absolute Highlight waren die internationalen Spiele. Besser konnte es nicht laufen für einen Verein der gefühlte 20 Jahre nicht mehr international vertreten war. Wahnsinn was die Fans da ablieferten, man denke an die 10.000 Fans in Rom. Da haben wir mit einem großen Ausrufezeichen eine gute Visitenkarte abgegeben. Mit unseren vollen Stadion haben wir ganz Europa beeindruckt.
Nur die Idioten die in Fürth bereits nach 10 Minuten gepfiffen haben haben den guten Eindruck den die Fans in der Liga und europaweit abgegeben haben, ein wenig getrübt.

Wovon ich enttäuscht bin?
1. Das man mit den 30 Mio. nicht mehr machen konnte und alles nur auf junge Talente gesetzt hatte ohne den jungen Spielern einige bundesligaerfahrene Spieler an die Seite zu setzen. Eberl hatte nach der Saison versprochen die Last von Reus auf mehrere Schulter zu verteilen. Das wurde nicht getan
2. fehlende Flexibilität im Spielsystem, meistens spielte man ein 4-4-2 anstatt mal verschiedene Systeme zu spielen und vorallem z.B. einen Mittelstürmer wie de Jong besser in Szene zu setzen. Außerdem fand ich die Wechsel immer zu spät, jeder wusste das Lucien immer erst ab der 70. Minute wechselt. Unser Spiel war immer zu vorhersehbar. Die gleiche Taktik, die gleichen Wechsel, das Spoiel für Spiel.
3. Nach der Hinrunde war bekannt das wir zu ähnliche Stürmertypen haben und die Zentrale ein großer Schwachpunkt in unserem Spiel ist. Man hätte da bereits nachlegen können und viell. hätte man am Ende doch noch Platz 6 erreicht. Laut Eberl wollte man ja Raffael holen bevor er zu Schalke ging. Trotzdem hätte man viell. im Ausland nach alternativen schauen können.

Wie auch immer, es war die erwartete Übergangssaison. Von der nächsten Saison erwarte ich aber mehr. Muss nicht unbedingt Borussia Barcelona sein, aber einen Fussball der sich nicht darauf beschränkt Gegentore zu vermeiden und vorne nur auf den lieben Gott zu hoffen wie das in der vergangenen Saison meistens der Fall war. Hauptaufgabe sollte sein Chancen zu kreieren und die Stürmer bestmöglich in Szene zu setzen. Aus allen Mannschaftsteilen eine Einheit zu machen.

Man hat keine dreifach-Belastung mehr, hat genug Zeit um zu trainieren und die Mannschaft einspielen zu lassen. Da gibt es keine Ausreden mehr, es muss spätestens zur Winterpause eine klare Handschrift des Trainers erkennbar sein, die Mannschaft sollte bis dahin eingespielt sein.

Die letzten Spiele in der Rückrunde und der Glaube an Luciens Trainerfähigkeiten stimmen mich optimistisch das die nächste Saison besser wird.

Und nun bin ich gespannt wie die anderen User die Saison erlebt haben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von GreenArmyMG am Mo 20 Mai 2013 - 19:24

Ich kann einige Sachen an deinem Post nicht so ganz nachvollziehen, muss ich sicherlich auch nicht, jedoch die Aussage, das man mit 30Mio in der Hand nicht mehr machen konnte als gemacht wurde, öhm, seh ich anders, man war sich mit einige Spielern einig, die es sich im Endeffekt anders überlegt haben als zur Borussia zu kommen (Raffael als bestes Beispiel) bzw da wars der abgebende Verein, da isset schon schwer, die Planung so zu gestalten, wie mans eigentlich wollte. Zu den geholten Spielern für 30 Mio, da war unter anderem auch Mlapa für bei, also mit mehr Einsatzzeiten, nicht wirklich. Das in der Winterpause nichts geholt wurde, liegt daran, das du in der Winterpause nur überteuerte Spieler von Ersatzbänken bekommst. Im groben bin ich mit der Entwicklung bzw mit dem erreichten sehr zufrieden, man bedenke, die 3 abgebenen Spieler, 2 davon im CL Finale, einer spielt CL Quali, das schon extremer Verlust, daher ist Platz 8 und Doppelbelastung bzw dreifach, sehr hoch zu bewerten, da wir jetzt auch nicht wirklich Qualität verlieren (Hanke evtl als Qualität zu sehen) dafür mit Kruse und Mister X doch noch an Qualität dazu gewinnen, wird mir vor der neuen Saison nicht bange, im Gegenteil, ich freu mich drauf
avatar
GreenArmyMG
Ersatzbank
Ersatzbank

Anzahl der Beiträge : 114

Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Admin am Mo 20 Mai 2013 - 22:34

Das sagt unser Trainer über die vergangene Saison:

Borussia.de
Es war eine spannende Saison. Wir waren bis zum letzten Spieltag zumindest theoretisch noch im Rennen um die Europapokalplätze. Als wir gegen Bayern plötzlich 3:1 führten und Frankfurt 0:2 zurücklag, fehlten nur noch ein paar Tore. Aber am Ende hat es nicht gereicht. Das müssen wir akzeptieren. Man darf nicht vergessen, dass Gladbach in den vergangenen Jahren sehr oft gegen den Abstieg gespielt hat. Jetzt haben wir die zweitbeste Saison seit 16 Jahren gespielt.
Wir müssen jetzt die gesamte Saison analysieren. Es gab Spiele, in denen wir unnötige Gegentore bekommen haben. Und es gab einen Monat, in dem wir nicht sehr gut gespielt haben und schlecht positioniert waren. Wir haben aber gemeinsam die Kurve gekriegt und das Glück wieder erzwungen. Und auf der anderen Seite haben wir manchmal richtig gut gespielt und waren spielerisch sogar überraschend gut.
Wir dürfen jetzt nicht über einzelne Niederlagen sprechen und sagen, hätten wir dort gewonnen, wären wir jetzt wieder im Europapokal. Das wäre ein großer Fehler. Manchmal verliert man 0:1 und denkt, die Niederlage sei knapp gewesen. Dabei war der Unterschied zwischen beiden Teams größer, als es das knappe Ergebnis aussagt. Es gab auch Spiele, die wir etwas unverdient gewonnen haben. Zu Hause gegen Fürth zum Beispiel. Dafür hätten wir gegen Schalke nicht verlieren dürfen. Aber so ist der Fußball.
avatar
Admin
Fußballgott
Fußballgott

Anzahl der Beiträge : 1795

http://www.borussiaworld.com

Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Giovanni am Mo 20 Mai 2013 - 22:50

Hanke hat sicher alles gegeben was er drauf hat und in den letzten spielen bewiesen das er ein guter ist. Ich glaube aber einfach nicht das er in das Projekt MG in Zukunft rein passt und als Backup wäre er sicher zu teuer.
avatar
Giovanni
Jugendspieler
Jugendspieler

Anzahl der Beiträge : 68

Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von eifelborusse74 am Di 21 Mai 2013 - 16:04

@GreenArmyMG schrieb:Ich kann einige Sachen an deinem Post nicht so ganz nachvollziehen, muss ich sicherlich auch nicht, jedoch die Aussage, das man mit 30Mio in der Hand nicht mehr machen konnte als gemacht wurde, öhm, seh ich anders, man war sich mit einige Spielern einig, die es sich im Endeffekt anders überlegt haben als zur Borussia zu kommen (Raffael als bestes Beispiel) bzw da wars der abgebende Verein, da isset schon schwer, die Planung so zu gestalten, wie mans eigentlich wollte. Zu den geholten Spielern für 30 Mio, da war unter anderem auch Mlapa für bei, also mit mehr Einsatzzeiten, nicht wirklich. Das in der Winterpause nichts geholt wurde, liegt daran, das du in der Winterpause nur überteuerte Spieler von Ersatzbänken bekommst. Im groben bin ich mit der Entwicklung bzw mit dem erreichten sehr zufrieden, man bedenke, die 3 abgebenen Spieler, 2 davon im CL Finale, einer spielt CL Quali, das schon extremer Verlust, daher ist Platz 8 und Doppelbelastung bzw dreifach, sehr hoch zu bewerten, da wir jetzt auch nicht wirklich Qualität verlieren (Hanke evtl als Qualität zu sehen) dafür mit Kruse und Mister X doch noch an Qualität dazu gewinnen, wird mir vor der neuen Saison nicht bange, im Gegenteil, ich freu mich drauf

In Teilen kann ich dir nicht zustimmen, vor allem bzgl. Wintertransfers. Dass diese in diesem Jahr schwierig waren mag sein, das kann ich nicht beurteilen, aber man darf auch nicht vergessen, dass wir in der Winterpause 2010/2011 für kleines Geld Hanke, Stranzl und Nordveit geholt haben... Also richtige Volltreffer!
avatar
eifelborusse74
Jugendspieler
Jugendspieler

Anzahl der Beiträge : 20

Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Gast am Di 21 Mai 2013 - 16:19

Ein gewisser "Dante" - kam der nicht auch in der Winterpause aus Belgien?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Admin am Mi 22 Mai 2013 - 10:21

Wir sind nach den Bayern und dem BvB das drittfairste Team der Liga gewesen. Was passiert wenn die Bundesliga einen weiteren EL Startplatz für das fairste Team zugelost bekommt und die ersten beiden bereits international spielen. Weiß nicht wie das aktuell geregelt ist. Jemand eine Ahnung ?

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/karten/1-bundesliga/2012-13/0/fairplay-tabelle.html
avatar
Admin
Fußballgott
Fußballgott

Anzahl der Beiträge : 1795

http://www.borussiaworld.com

Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Admin am Mi 22 Mai 2013 - 14:04

Gladbach auf Platz 6 im TV-Quoten Ranking mit insgesamt 310.000 Zuschauern.

http://www.rp-online.de/sport/fussball/bundesliga/gladbach-starker-sechster-im-quoten-ranking-1.3412495
avatar
Admin
Fußballgott
Fußballgott

Anzahl der Beiträge : 1795

http://www.borussiaworld.com

Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Giovanni am Mi 22 Mai 2013 - 17:57

Favre hat zu
beginn der HR Offensiv spielen lassen, damit kam das Team aber nicht klar, Xhaka
erlegte sich zu viel druck auf und de Jong brauchte ne weile bis er begriffen
hat, das er anders spielen muß.
Nach der Umstellung auf Defensiv, wurden die
spiele immer unansehnlicher aber die Punkte kamen, dass ist erst einmal das
wichtigste. Damit kam auch Sicherheit.

In der RR haben wir den Stiefel
dann einfach weiter so runtergespielt, dann kamen erste Kritiken an unserer
Spielweise und durch die Verletzung von Nordi und Plötzlich versuchten wir die
Offensivere Variante. Blieb Favre auch nix anderes übrig. Rupp und wie sie alle
heißen haben dort versagt, also musste Xhaka ran, unser spiel wurde zwar nicht
Viel besser aber es wurde ansehnlicher, wir standen höher, die Wege waren kürzer
Optisch war es um 60% besser. Schade nur das Herrmann und Arango ab diesem
Zeitpunkt eine Auszeit genommen haben.

Nehme ich alles zusammen,
bin ich mit der Saison recht zufrieden, doch wir haben noch verdammt viel Arbeit
vor uns, wenn wir auch offensiv schönen Fußball spielen wollen.
avatar
Giovanni
Jugendspieler
Jugendspieler

Anzahl der Beiträge : 68

Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von noppisocki am Do 23 Mai 2013 - 7:34

VFL1982 schrieb:Wir sind nach den Bayern und dem BvB das drittfairste Team der Liga gewesen. Was passiert wenn die Bundesliga einen weiteren EL Startplatz für das fairste Team zugelost bekommt und die ersten beiden bereits international spielen. Weiß nicht wie das aktuell geregelt ist. Jemand eine Ahnung ?

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/karten/1-bundesliga/2012-13/0/fairplay-tabelle.html

Die Fairplaytabelle ist aber nicht das einzige Kriterium für den DFB, sondern auch das Fanverhalten spielt mit rein.
Sollte dem DFB also ein weiterer Platz über die FairPlay-Wertung zugesichert bekommen, dann haben wir nicht soooo gute Karten!
avatar
noppisocki
Stammspieler
Stammspieler

Anzahl der Beiträge : 254

Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Gast am Do 23 Mai 2013 - 19:57

@noppisocki schrieb:
VFL1982 schrieb:Wir sind nach den Bayern und dem BvB das drittfairste Team der Liga gewesen. Was passiert wenn die Bundesliga einen weiteren EL Startplatz für das fairste Team zugelost bekommt und die ersten beiden bereits international spielen. Weiß nicht wie das aktuell geregelt ist. Jemand eine Ahnung ?

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/karten/1-bundesliga/2012-13/0/fairplay-tabelle.html

Die Fairplaytabelle ist aber nicht das einzige Kriterium für den DFB, sondern auch das Fanverhalten spielt mit rein.
Sollte dem DFB also ein weiterer Platz über die FairPlay-Wertung zugesichert bekommen, dann haben wir nicht soooo gute Karten!
Also ich bin ein lupenreiner Fan. Ihr anderen mit Sicherheit ebenso. Daran kanns also nicht liegen...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von noppisocki am Fr 24 Mai 2013 - 6:59

[/quote]Also ich bin ein lupenreiner Fan. Ihr anderen mit Sicherheit ebenso. Daran kanns also nicht liegen...[/quote]


ja, aber wohl weniger die Pyrodioten in Mainz!
avatar
noppisocki
Stammspieler
Stammspieler

Anzahl der Beiträge : 254

Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Admin am Fr 24 Mai 2013 - 7:28

@noppisocki schrieb:

ja, aber wohl weniger die Pyrodioten in Mainz!
Solche Idioten gibt es aber in jedem Verein. Wenn man alle unsere Spiele im gesamten betrachtet (Liga & International) haben sich die Fans meistens korrekt verhalten.
avatar
Admin
Fußballgott
Fußballgott

Anzahl der Beiträge : 1795

http://www.borussiaworld.com

Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von noppisocki am Fr 24 Mai 2013 - 7:34

De nächste verein der in Frage käme, wäre Nürnberg, ausser einer Sache gegen Fürther kann ich mich bei denen an nix negatives erinnern.
Das Auftreten in Frankreich, in Istanbul und in Mainz könnte negativ für uns gewertet werden!
avatar
noppisocki
Stammspieler
Stammspieler

Anzahl der Beiträge : 254

Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Admin am Mi 29 Mai 2013 - 7:56

avatar
Admin
Fußballgott
Fußballgott

Anzahl der Beiträge : 1795

http://www.borussiaworld.com

Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Gast am Mo 10 Jun 2013 - 14:56

Günter Netzer über die letzte Saison im Express Interview

Wie beurteilen Sie die abgelaufene Saison bei Borussia?

Darauf können sie nicht stolz sein. Das ist nicht optimal gelaufen, da müssen die Ansprüche höher sein. Alle Beteiligten sind aufgerufen, das besser zu machen.

Es war immerhin die zweitbeste Saison der letzten 15 Jahre. Welche Ziele sollte sich Borussia denn stecken?

Die gehören ins obere Drittel rein. Um diese Plätze müssen sie spielen. Das muss in Zukunft der Anspruch von Borussia Mönchengladbach sein, weil die Voraussetzungen sehr gut geworden sind. Sie haben eine wunderbare Infrastruktur, sie haben tolle Fans und sind wirtschaftlich gesund. Das alles deutet darauf hin, dass mehr möglich ist und das müssen sie anstreben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Gast am Mo 10 Jun 2013 - 15:15

Der Günter hat recht...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von noppisocki am Di 11 Jun 2013 - 13:31

skuffy1900 schrieb:Der Günter hat recht...

....und ist trotzdem ein arsch geworden!
Seit seinem Ausfall gegen Bonhof wegen Eberl kann ich den nicht mehr ab!
avatar
noppisocki
Stammspieler
Stammspieler

Anzahl der Beiträge : 254

Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Gast am Di 11 Jun 2013 - 13:37

Arangofan schrieb:Günter Netzer über die letzte Saison im Express Interview

Wie beurteilen Sie die abgelaufene Saison bei Borussia?

Darauf können sie nicht stolz sein. Das ist nicht optimal gelaufen, da müssen die Ansprüche höher sein. Alle Beteiligten sind aufgerufen, das besser zu machen.

Es war immerhin die zweitbeste Saison der letzten 15 Jahre. Welche Ziele sollte sich Borussia denn stecken?

Die gehören ins obere Drittel rein. Um diese Plätze müssen sie spielen. Das muss in Zukunft der Anspruch von Borussia Mönchengladbach sein, weil die Voraussetzungen sehr gut geworden sind. Sie haben eine wunderbare Infrastruktur, sie haben tolle Fans und sind wirtschaftlich gesund. Das alles deutet darauf hin, dass mehr möglich ist und das müssen sie anstreben.

Ersetze "Borussia" und "Mönchengladbach" durch "Werder" und "Bremen" bzw. durch beliebige Vereine, dann könnte Netzer das so ziemlich zu allen Mannschaften zwischen Platz 7 und 15 gesagt haben. So ist das halt beim Günter: meist kommen nur Floskeln und Plattitüden - aber damit verdient er nunmal sein Geld. Im Gegensatz zu Lattek, den ich allerdings auch nicht mehr hören kann, hat Netzer aber bisher noch nirgendwo nachgewiesen, dass das was er da immer so schön analysiert und empfiehlt auch wirklich funktioniert. Verantwortung hat GN nämlich noch nirgendwo übernommen. Auch nicht als es uns schlecht ging. Dazu hätte er ja von seinem hohem Ross runterkommen müssen.

Zusätzlich stelle ich anheim, dass dieses Zitat aus dem Express stammt. Und der ist für seine Wahrheitsfindung ja auch seeeehr bekannt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Gast am Di 11 Jun 2013 - 13:53

Hmm... Hat er das nicht beim HSV? Und bei seinen anderen Firmen, die er geleitet hat? Zumindest grundsätzlich?

Davon abgesehen, es hört sich ja bei dir grad an als sprächen wir hier grad vom letzten Fußball-Heino. Und DAS ist er nachgewiesenermaßen eben nicht...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Gast am Di 11 Jun 2013 - 14:16

skuffy1900 schrieb:Hmm... Hat er das nicht beim HSV? Und bei seinen anderen Firmen, die er geleitet hat? Zumindest grundsätzlich?

Davon abgesehen, es hört sich ja bei dir grad an als sprächen wir hier grad vom letzten Fußball-Heino. Und DAS ist er nachgewiesenermaßen eben nicht...

Dann habe ich mich eventuell falsch ausdrückt. Sorry.

Seine Firmen habe ich nicht gemeint, da das für mich nicht im Zusammenhang mit der Rolle als Kommentator oder Interviewpartner steht. Beim HSV hat er durchaus was gerissen (war mir glatt entfallen - ist aber auch schon ein paar Tage her), aber danach fiel GN in puncto Fussball für mich nur noch durch Besserwisserei und Klugschei..erei auf. Wirklich geholfen hat er (bis auf beim HSV) nirgendwo. Schon gar nicht bei dem Verein, der ihm angeblich so am Herzen liegt. Er wusste halt nur immer besser wie es geht - ohne aber den Nachweis erbracht zu haben. Und wenn es dann mal gut lief (siehe Saison 2011/2012) war alles toll und es gab nichts zu kritisieren. War es - in seinen Augen - nicht so gut, dann feste druff.

Sorry, aber GN macht - indem er die vergangene Saison kleinredet - genau den Fehler, den viele Verantwortliche und Fans jahrelang gemacht haben: zu schnell zu viel fordern. Das ist aber inzwischen nicht mehr die Politik von Borussia Mönchengladbach.

Hätte man in der vergangenen Saison den Riesen-Zampano gemacht und hätte den Verein in wirtschaftliche Schwierigkeiten gebracht eben nur um die "Netzer-Strategie" zu fahren, dann wäre GN der erste gewesen, der laut gejammert und alles verteufelt hätte. Seine Hilfe würde er aber immer noch nicht anbieten.

Paul Breitner war im Bezug auf die Bayern übrigens auch mal so ein Kandidat - nur mit dem Unterschied, dass es den Bayern nie wirklich schlecht ging. Aber von dem hörst und siehst Du erst wieder was, wenn die Bayern mal Dritter in der Liga werden und in der CL nicht mindestens ins Halbfinale kommen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Gast am Di 11 Jun 2013 - 19:18

Tingeltangel Bob schrieb:
skuffy1900 schrieb:Hmm... Hat er das nicht beim HSV? Und bei seinen anderen Firmen, die er geleitet hat? Zumindest grundsätzlich?

Davon abgesehen, es hört sich ja bei dir grad an als sprächen wir hier grad vom letzten Fußball-Heino. Und DAS ist er nachgewiesenermaßen eben nicht...

Dann habe ich mich eventuell falsch ausdrückt. Sorry.

Seine Firmen habe ich nicht gemeint, da das für mich nicht im Zusammenhang mit der Rolle als Kommentator oder Interviewpartner steht. Beim HSV hat er durchaus was gerissen (war mir glatt entfallen - ist aber auch schon ein paar Tage her), aber danach fiel GN in puncto Fussball für mich nur noch durch Besserwisserei und Klugschei..erei auf. Wirklich geholfen hat er (bis auf beim HSV) nirgendwo. Schon gar nicht bei dem Verein, der ihm angeblich so am Herzen liegt. Er wusste halt nur immer besser wie es geht - ohne aber den Nachweis erbracht zu haben. Und wenn es dann mal gut lief (siehe Saison 2011/2012) war alles toll und es gab nichts zu kritisieren. War es - in seinen Augen - nicht so gut, dann feste druff.

Sorry, aber GN macht - indem er die vergangene Saison kleinredet - genau den Fehler, den viele Verantwortliche und Fans jahrelang gemacht haben: zu schnell zu viel fordern. Das ist aber inzwischen nicht mehr die Politik von Borussia Mönchengladbach.

Hätte man in der vergangenen Saison den Riesen-Zampano gemacht und hätte den Verein in wirtschaftliche Schwierigkeiten gebracht eben nur um die "Netzer-Strategie" zu fahren, dann wäre GN der erste gewesen, der laut gejammert und alles verteufelt hätte. Seine Hilfe würde er aber immer noch nicht anbieten...
Und wenn wir Champions-League gespielt hätten, hättest sogar du den gefeiert. Nee, so einfach ist das nicht...

Wieso wird eigentlich überall verlangt, dass die Leute, die den Finger in die Wunde legen, auch alle persönlich helfen müssen? Wär der Fußballgott nicht seinerzeit zufällig Borusse gewesen, würden wir jetzt mit Frontze in der Regionalliga kicken und die jetzt gefeierten Verantwortlichen wären schon lange zum Teufel gejagt...

Wieso sollte ein Fachmann wie Netzer eigentlich nicht seine Ansicht zu einem Fußballspezifischen Thema äußern dürfen? Ich mein, das hat doch allemale mehr Gewicht als der ganze Salmon, den wir allesamt hier ablassen...

Du magst Netzer nicht. Punkt...

P.S.: Wieso ist es denn schlecht, nichts zu kritisieren, wenn es nichts zu kritisieren gibt?? ;-)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von noppisocki am Di 11 Jun 2013 - 19:48

skuffy1900 schrieb:
Tingeltangel Bob schrieb:

Dann habe ich mich eventuell falsch ausdrückt. Sorry.

Seine Firmen habe ich nicht gemeint, da das für mich nicht im Zusammenhang mit der Rolle als Kommentator oder Interviewpartner steht. Beim HSV hat er durchaus was gerissen (war mir glatt entfallen - ist aber auch schon ein paar Tage her), aber danach fiel GN in puncto Fussball für mich nur noch durch Besserwisserei und Klugschei..erei auf. Wirklich geholfen hat er (bis auf beim HSV) nirgendwo. Schon gar nicht bei dem Verein, der ihm angeblich so am Herzen liegt. Er wusste halt nur immer besser wie es geht - ohne aber den Nachweis erbracht zu haben. Und wenn es dann mal gut lief (siehe Saison 2011/2012) war alles toll und es gab nichts zu kritisieren. War es - in seinen Augen - nicht so gut, dann feste druff.

Sorry, aber GN macht - indem er die vergangene Saison kleinredet - genau den Fehler, den viele Verantwortliche und Fans jahrelang gemacht haben: zu schnell zu viel fordern. Das ist aber inzwischen nicht mehr die Politik von Borussia Mönchengladbach.

Hätte man in der vergangenen Saison den Riesen-Zampano gemacht und hätte den Verein in wirtschaftliche Schwierigkeiten gebracht eben nur um die "Netzer-Strategie" zu fahren, dann wäre GN der erste gewesen, der laut gejammert und alles verteufelt hätte. Seine Hilfe würde er aber immer noch nicht anbieten...
Und wenn wir Champions-League gespielt hätten, hättest sogar du den gefeiert. Nee, so einfach ist das nicht...

Wieso wird eigentlich überall verlangt, dass die Leute, die den Finger in die Wunde legen, auch alle persönlich helfen müssen? Wär der Fußballgott nicht seinerzeit zufällig Borusse gewesen, würden wir jetzt mit Frontze in der Regionalliga kicken und die jetzt gefeierten Verantwortlichen wären schon lange zum Teufel gejagt...

Wieso sollte ein Fachmann wie Netzer eigentlich nicht seine Ansicht zu einem Fußballspezifischen Thema äußern dürfen? Ich mein, das hat doch allemale mehr Gewicht als der ganze Salmon, den wir allesamt hier ablassen...

Du magst Netzer nicht. Punkt...

P.S.: Wieso ist es denn schlecht, nichts zu kritisieren, wenn es nichts zu kritisieren gibt?? ;-)

Grundsätzlich ist Kritik okay, wenn sie angebracht ist. Aber Netzer ist soweit weg von Borussia, das seine kritik einfach nicht fundiert sein kann.
Die letzte Saison wurde von Personen -die es wissen müssen- vorhergesagt. Darum ist kritik nicht angebracht, weil es einfach nach den Ab- und Zugängen einfach nicht anders zu erwarten war. Egal wie der Begriff "Übergangssaison" nervt, er trifft den Nagel auf den Kopf!
avatar
noppisocki
Stammspieler
Stammspieler

Anzahl der Beiträge : 254

Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Gast am Di 11 Jun 2013 - 20:09

Der hat sein Netzwerk. Der Kerl ist näher dran als wir alle zusammen...

Ob man natürlich die vergangene Saison eher als Erfolg wertet, oder doch als vergebene Chance, das ist einfach nur Ansichtssache. Dem einen reicht ein Spatz in der Hand, der andere hätte gern die Taube auf dem Dach. Ich glaub die Amsel dazwischen wär nett...;-)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von noppisocki am Di 11 Jun 2013 - 20:40

In meinen Augen haben wir doch die Amsel dazwischen bekommen.
Ob Netzers Netzwerk ihn in der Bildung einer fundierten Meinung über die Personen erhebt, die ganz nah dran sind, sei dahingestellt!
Aber er machte schon immer einen allwissenden und besserwissenden Eindruck!


Zuletzt von noppisocki am Mi 12 Jun 2013 - 4:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
noppisocki
Stammspieler
Stammspieler

Anzahl der Beiträge : 254

Nach oben Nach unten

Re: Fazit - Rückblick Saison 2012/2013

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten